Da: Die letzten 3 Spiele

Nach einer längeren Wettkampfpause auf Grund der Frühlingsferien, ging es endlich mit dem Spiel in Oberwinterthur weiter. Dieses stand leider unter schlechten Vorzeichen, denn von unseren Torhütern konnte weder Kilian noch Jarik eingesetzt werden. So meldete sich Nikola diesen Part zu übernehmen. Nikola machte seine Sache hervorragend und ihm traf am wenigsten Schuld, dass wir das Feld als Verlierer verlassen mussten. Einige individuelle Fehler wurden von den Hausherren ausgenutzt. Vor allem die letzten 2 Drittel waren ansprechend.

Schon bald ging es mit dem nächsten Spiel am Mittwoch 10.Mai in Nürensdorf weiter. Der Gegner war diesmal der FC Küsnacht. Das Spiel stand lange auf Messers Schneide. Auch dieses Mal begingen wir zu viele ungezwungene Fehler. In dieser Begegnung vergaben wir auch etliche Chancen, welche ein besseres Resultat verhinderten. Es war die beste Saisonleistung und wir konnten trotz 0 Punkten mehr als zufrieden sein.

Das nächste Spiel war speziell, denn für dieses Match wurde ein Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. Es gab Drinks und es wurden kulinarische Leckerbissen vom Grill angeboten. Es wurde ein mehr als gelungener Anlass. Allen Beteiligten vielen, vielen Dank. Ach es wurde ja auch noch Fussball gespielt. Dieses Mal stand uns der FC Zürich-Affoltern gegenüber. Beim Betrachten wurde uns bereits klar, dass wir die Lufthoheit dem Gast überlassen mussten. Dies schien die Jungs eher anzuspornen. Von Beginn weg wurde es eine enge Kiste. Es gab Phasen da hatten wir Vorteile und umgekehrt auch. Das Spiel schien unentschieden auszugehen, doch auch heute schlugen wir uns selbst. Ein unnötiger Ballverlust in der Vorwärtsbewegung ermöglichte den Gästen einen Konter, den sie zum Sieg nutzten. Klar war die Enttäuschung riesig, doch dauerte diese nur kurz.

Speziell in den letzten beiden Spielen hat sich das Team gesteigert. Uns war bewusst, dass es eine schwierige Frühjahrssaison werden könnte. Wir alle lernen dazu und es ist eine Freude in dieser Gruppe spielen zu dürfen. Wir schauen von Spiel zu Spiel ohne den Blick auf die Tabelle zu richten. Die Art und Weise ist jeweils ausschlaggebend. Die Mannschaft lebt und zeigt keine Anzeichen von Resignation. Also Kopf hoch und wir sind ganz nah dran.  

 

Die Trainer