Jun. A+: Erkämpfter Sieg im 5. MS-Spiel

Pflicht Erfüllt!

Die A+ Junioren haben das turbulente Spiel vom letzten Wochenende in Regensdorf gut verarbeitet und sind mit viel Schwung und grossem Selbstvertrauen in die Partie gegen den FC Wiesendangen gestartet. 

Die motivierten 15. Bassersdorfer und Ihr Trainergespann Claudio Huber und Dave Bücheler waren vor dem Spiel sehr optimistisch eingestellt. Es wurde unter der Woche sehr gut trainiert und die Mannschaft war in einer guten physischen- und mentalen Verfassung.

1. Halbzeit: Das durch das Trainergespann gut eingestellte Heim-Team startet sehr gut in die Partie. Mit viel Laufbereitschaft, Tempo und Leidenschaft in den Zweikämpfen wurde das Spielgeschehen mehrheitlich dominiert. Sie konnten sich einige Torchancen heraus spielen, leider ohne Erfolg. Durch das, bauten sie das spielstarke Team aus Wiesendangen auf, diese versuchten mit ihrem schnellen Umschaltspiel die Bassersdorfer Defensive vermehrt unter Druck zu setzen. In der 25’ holten die Platzherren die erste gelbe Karte ab, keine zwei Minuten in Unterzahlt vergaben sie noch ein Geschenk, Penalty für Wiesendangen und die zweite gelbe Karte gegen Bassersdorf war fällig. Den darauf folgenden Penalty, versenkte der Schütze souverän. Jetzt musste das Heim-Team 10’ zu neunt das Schiff auf Kurs halten. Dies gelang auch durch eine solidarische Teamleistung und es wurde kein weiteres Tor in dieser Zeit zugelassen. Sie konnten den 0:1 Rückstand in die Pause nehmen.

2. Halbzeit: Dem Trainergespann wie auch dem Team war klar, wenn die aufopfernde Laufbereitschaft und die gezeigte Entschlossenheit aus den ersten 45’ auch in der 2. Halbzeit abgerufen werden kann, würden die Chancen für das Heim-Team kommen und man kann dieses Spiel drehen. Zur Freude der Trainer wurde diese Theorie 1:1 in die Praxis umgesetzt. Mit viel Herzblut, Leidenschaft und Geduld wurden Chancen um Chancen herausgearbeitet. Sie mussten sich bis zur 70’ gedulden. Maggio wurde in die Tiefe geschickt dieser versuchte den Torwart mit einem gekonnten Lupfer zu überspielen, leider hielt er diesen Ball, den darauf folgenden abprallen konnte Keller spektakulär verwerten, der Torwart wie auch der anrauschende Verteidiger waren chancenlos. Das Spiel war wieder ausgeglichen. In dieser Phase ging es hin und her, aber meist war für beide Teams an der Strafraumgrenze Schluss. In der 85’ konnten die Bassersdorfer den Ball im Mittelfeld abbeissen und machten Tempo, mit einem Steilpass zu Keller der nur noch den guten Torwart von Wiesendangen vor sich hatte konnte er den Ball im lange Eck einnetzten. Das Spiel wurde wieder einmal gedreht. In der Schlussphase legten die Gäste alles in die Waagschale, dies brachte dem Heim-Team den nötigen Platz um Konter zu fahren. In der Nachspielzeit passte der kurz vorher eingewechselte Teixeira den Ball zu Maggio und dieser konnte sein verdientes Tor zum 3:1 machen.

Ein weiterer und wichtiger Sieg wurde eingefahren, dass Team stand füreinander ein. Es macht Spass den Bassersdorfer zuzuschauen. Macht weiter so Jungs! Nichts desto trotz müssen wir den Ball flachhalten und fokussiert bleiben und Spiel für Spiel neu angehen und versuchen die Fehler aus der letzten Partie nicht zu wiederholen.

Ausblick: Am kommenden Sonntag spielen die A+ Junioren auswärts gegen den

FC Phönix Seen um 14:30 Uhr auf dem Sportplatz Steinacker in Winterthur.

Fans sind immer herzlich willkommen!

Spieltelegramm:

„Festung Acherwis“, Bassersdorf

Tore: 2x Y. Keller, F. Maggio 

FC Bassersdorf: S. Bühler (Tor), P. Wintsch, M. Morf, A. Ambula, F. Maggio,  

A. Anandankumar, S. Thalmann, A. Berisha, S. Santos, P. Teixeira, P. Frei, Y. Keller, M. Nisic, S. Eigenmann, L. Meier

 

Bemerkung: ca. 20 Zuschauer bei garstigem Maiwetter. Der nicht im Aufgebotenen Spieler Dominik Berisha betrieb die Kicker-Stube für die anwesenden Zuschauer.