NW: gegen den Leader

FC Bassersdorf NW - SV Rümlang 2:2 (2:1)

Nach nur drei Punkten aus 6 Rückrundenspielen war am Sonntagnachmittag ausgerechnet der Leader aus Rümlang zu Gast auf der BXA. Der Nachwuchs hatte also nichts zu verlieren und spielte von Anfang an munter nach vorne. Bereits in der 2. Minute musste aber der angeschlagene Abwehrchef Zihlmann den Platz verlassen, der sich im Aufbau befindende N.Pfister ersetzte ihn. Die jungen Bassersdorfer liessen sich durch diesen kleinen Rückschlag nicht aus der Ruhe bringen, im Gegenteil. Santos zog in der 11. Minute alleine Richtung Rümlanger Tor, wurde nicht konsequent angegangen und verwertete aus spitzem Winkel zum 1:0. Nur 4 Minuten später kamen aber die physisch starken Rümlanger zu einem Eckball, der nach einem sehenswerten Kopfball zum Ausgleich führte. Es war ein offener Schlagabtausch, die besseren Chancen hatte aber der FCB. Kurz vor der Halbzeit lief Stäbler durch die ganze Gästeabwehr, sein Schuss landete via Torwart bei Santos, der problemlos mit seinem zweiten Treffer den Nachwuchs in Führung brachte.

Der SV Rümlang drückte von Beginn der zweiten Halbzeit kontinuierlich auf den Ausgleich. In der 53. Minute kombinierte sich der Gast sehenswert durch die bassersdorfer Hintermannschaft und glich zum zweiten Mal aus. Wirklich zwingende Chancen konnten danach aber auf beiden Seiten keine mehr verzeichnet werden, so dass ein Punkt verdient in Bassersdorf blieb.

Der FCB Nachwuchs zeigte eine klare Leistungssteigerung zu vorheriger Woche und ist zuversichtlich für die letzten vier Meisterschaftsspiele. Der SV Rümlang hingegen verlor wichtige Punkte im Aufstiegskampf. Da aber auch das zweitplatzierte und vorhin punktgleiche Wallisellen verlor, kam Rümlang mit einem blauen Auge davon.

 

Telegramm:

FC Bassersdorf NW - SV Rümlang 2:2 (2:1)

Sportanlage BXA, 120 Zuschauer

Tore: 11‘ 1:0 (Santos), 15‘ 1:1, 40‘ 2:1 (Santos), 53‘ 2:2


FCB NW: Hiltl; Weier, Zihlmann (2‘ N.Pfister) Russo, Mauerhofer; Csanadi (50‘ Nisic), Sciullo, Stäbler; Schumacher, Kumbuesa (60‘ Pfister), Santos (87‘ Seidel)

 

Bemerkungen: FCB ohne Morf, Mösli (verletzt), Petrovic (gesperrt) Schwitter (Militär), mit Russo und Kumbuesa (FCB1)