NW: Niederlage in Wallisellen

Starkes Wallisellen gewinnt 5:1

Die jungen Bassersdorfer waren bei der ersten Mannschaft des FC Wallisellen zu Gast. Als klarer Favorit gingen die Walliseller ins Spiel, welche weiter als grosse Aufstiegsaspiranten gelten. Der FCB hatte nichts zu verlieren, es war der FC Wallisellen, der siegen musste um den Anschluss an den Tabellenersten nicht zu verlieren. Das Spiel fand auf dem ziemlich kleinen Kunstrasenplatz statt. 

Die ersten Phasen des Spiels gehörten gegen die Erwartungen jedoch dem NW, der Ball zirkulierte beachtlich gut. Es waren lediglich gefühlte 2 Minuten vergangen, als sich Maurhofer ein Herz fasste. Er sprintete samt Ball von der eigenen Hälfte in den Strafraum des Gegners und konnte nach tollem Doppelpass mit Topaloglu mit der Picke unhaltbar in die rechte untere Ecke vollenden. Ein tolles Tor seitens des NW, die Weichen schienen gestellt und der FC Wallisellen war nun gefordert. Die Spieler des FCW zeigten sich wenig beeindruckt vom frühen Gegentor und schienen noch motivierter, es folgte eine Druckphase des Heimteams mit wenig Entlastung für die Bassersdorfer. Die Defensive stand aber gut und die Walliseller mussten es zum Grossteil mit langen Bällen versuchen. Nach 11 Minuten Spielzeit war es leider soweit, eine kleine Unkonzentriertheit in der Bassersdorfer Abwehr wurde eiskalt zum 1:1 Ausgleich ausgenutzt. Nach dem Ausgleich waren die Walliseller bemüht nachzusetzen und das Ergebnis zu ihren Gunsten zu drehen, der FCB stand jedoch solide in der Defensive. In der 28 Minute bekam der FCW einen umstrittenen Freistoss zugesprochen, dieser wurde gut getreten und fand einen Abnehmer im Strafraum – 2:1. Vor der Pause fiel sogar noch das 3.1 aus Sicht des FCW, nach einem Abpraller fiel das Spielgerät einem Walliseller im Strafraum vor die Füsse und dieser schlenzte den Ball in das lange untere Eck. Es folgte die Pause. 

Es war der FCW, der besser in die zweite Hälfte startete und auf weitere Tore drückte. Das Spiel wurde im Laufe der zweiten Hälfte hektischer, es folgten viele Fouls und es wurde viel diskutiert. Dass der FC Wallisellen das Ergebnis bis in die Schlussphase nicht erhöhen konnten, war dem starken Torhüter, Hiltl, zuzusprechen. Er hielt den FC Bassersdorf mit tollen Paraden weiter im Spiel. Die einzig nennenswerte Aktion der Bassersdorf in der zweiten Halbzeit hatte Zihlmann, dessen Schuss nach einer Ecke das Tor nur knapp verfehlte. In Der 78 Minute konnte der FCW nach einem Konter weiter erhöhen, 4:1. Der NW war nun erschlagen und mit den Kräften sichtbar am Ende. Kurz vor Schluss fiel nach erneutem Konter sogar noch das 5:1.

Im Endeffekt war es ein verdienter Sieg des FC Wallisellen und eine bittere Niederlage im Derby für den Nachwuchs. Nächsten Sonntag geht es um 11.00 Uhr auf der BXA gegen den FC Kloten.

Telegramm

 

Spöde, Wallisellen, 80 Zuschauer

FCB NW: Hiltl, Maurhofer, Petrovic, Zihlmann, Morf ( 75‘ Weier), Csanadi, Mösli, Stäbler, Schumacher ( 46‘ Schwitter), Pfister(75‘ Pandiani), Topaloglu (46‘ Seidel) 

 

Bemerkungen: FCB ohne Santos, Sciullo ,Nisic, Pfister