Wetzikon - Bassersdorf 1:1 (1:0)

FCB belohnt sich zu wenig

Im Dauerregen von Wetzikon neutralisierte sich das Spiel in der ersten Halbzeit Langezeit. Die erste Topchance des Spiels hatte Ramani nach einem Konter über Simon Schaich. Das Heimteam zeigte sich vor allem in Kontersituationen als gefährlich. So auch die Führung. Nach einem Eckball vom FCB schaltete das Heimteam schnell um, der FCB beging einen Fehler in der Defensive und schon führte das Heimteam. In der zweiten Hälfte spielte der FCB schneller vertikal und machte vermehrt Druck. Der Ausgleich durch Severino Zambelli war die Folge davon. Danach spielte der FCB weiter auf Sieg. Oehri's Schuss nach einem Eckball wurde auf der Torlinie befreit und Tinners Direktabnahme landete nur knapp über der Latte. In der einen oder anderen Kontersituation hatte der FCB jedoch auch etwas Glück, dass Wetzikon den letzten Pass schlecht spielte. Am Ende steht ein weiteres Unentschieden. Der FCB betreibt weiterhin viel Aufwand ohne einen Sieg davon zu tragen. Das Team zeigt jedoch vorbildlichen Einsatz und wird sicherlich wieder belohnt werden. Dran bleiben.