Greifensee - Bassersdorf 0:2 (0:0)

Auswärtssieg in Greifensee

Der FCB gewann am letzten Samstag sein schwieriges Auswärtsspiel in Greifensee souverän mit 0:2. Zwar agierte der FCB nicht in Bestform, doch war der Sieg absolut verdient. Einzig die Chancenauswertung liess lange Zeit etwas zu wünschen übrig. Ansonsten agierte der FCB mit viel Ballbesitz und gefährlichen Aktionen in regelmässigen Abständen. Zu Beginn der Partie hatte der FCB etwas Glück. Copat fiel im 16er auf den Ball und berührte diesen mit der Hand (ohne jedoch eine Torchance zu verhindern). Stähli zeigte sein Können und parierte den Penalty. Danach scheiterten Kumbuesa und Tinner alleine vor dem Torhüter. In der zweiten Halbzeit hatte Gino Zambelli mit einem Kopfball aus wenigen Metern die Topchance. Es dauerte bis zur Mitte der zweiten Halbzeit ehe Keller auf Flanke von Severino Zambell mittels Kopfball den Führungstreffer erzielen konnte. Nur kurze Zeit später sorgte dann Severino Zambelli mit einer Balleroberung und einem überlegten Abschluss für die Entscheidung. Das gut organisierte Heimteam konnte nicht mehr reagieren. Alles in Allem ein ordentliches Spiel vom FCB und ein verdienter Sieg.

Telegramm:

FC Greifensee - FC Bassersdorf

Grossriet, 100 Zuschauer

Tore: 70' Keller 0:1, 72' Zambelli S. 0:2

FCB: Stähli; Barbey, Meier, Baumgartner; Russheim; G. Zambelli, Keller (89' Stäbler), S. Zambelli, Copat; Tinner (85' Braunschweiler), Kumbuesa (80' Schmid).

Bemerkungen: FCB ohne Zumberovic, Muff, Hismani (alle verletzt) sowie Ramani (gesperrt).