Der FCB steht erneut im Cupfinale!

Dank einer spielerisch starken ersten Halbzeit und einer kämpferischen Leistung in der zweiten Halbzeit steht der FCB verdient im Cupfinale. Zum Schluss brauchte es auch etwas Glück damit nicht das Elfmeterschiessen entscheiden musste. Der FCB wurde zu Beginn der Partie kalt geduscht. Ein satter Weitschuss brachte das Heimteam früh in Führung. Danach bot der FCB allerdings tollen Kombinationsfussball. Die Gossauer wurden taktisch und technisch dominiert. Die Folge waren drei Tore zur verdienten gar etwas zu knappen Halbzeitführung von 1:3. Gossau warf in der zweiten Halbzeit alles in die Waagschale. Der FCB liess durch kleine Eigenfehler das Heimteam wieder herankommen. So entwickelte sich ein echter Cupfight mit dem besseren Ende für den FCB. "Wir freuen uns wieder im Finale zu stehen aber das Ziel war nie das Finale sondern der Cupsieg. Wir haben noch einen Schritt zu gehen", so Doppeltorschütze Marc Tinner nach dem Spiel.

Telegramm:

FC Gossau - FC Bassersdorf 2:3 (1:3)

Im Riet, 250 Zuschauer

Tore: 5' 1:0, 17' Tinner 1:1, 25' Tinner 1:2, 40' Zumberovic 1:3, 50' 2:3.

FCB: Stähli; Barbey, Meier, Baumgartner; Russheim; Zambelli G., Ramani (90' Sciullo), Keller, Copat; Tinner (85' Kumbuesa), Zumberovic (75' Stäbler).

Bemerkungen: FCB ohne Muff, Hismani (beide verletzt) sowie Schmid und S. Zambelli (gesperrt).